Percussion

Die Snaredrum spielt eine wesentliche Rolle in der Percussion, da sie die Melodie unterstützt, also nicht reine Rhytmusfunktion hat, Effekte setzen kann und durch unterschiedliche Techniken (Rim Shot, etc.) auch variabel im Klang ist. Sie rundet das Klangbild der Percussion nach oben hin ab. In Kombination mit den Cymbals, welche wie bei einem Schlagzeug als HiHat gespielt werden, ist die Snaredrum wohl das variabelste Instrument.



Die Quint ist ein Instrument, mit dem Effekte gesetzt werden können (Läufe, etc.), und das klanglich das “Loch” zwischen Snaredrums und Bassdrums ausfüllt. Sie kann in bestimmten Passagen auch zum taktführenden Instrument werden, wahlweise die Snaredrums oder Basedrums unterstützen oder auch als Soloinstrument eingesetzt werden.



Die Bassdrums (Pauken) sind in mehreren Belangen sehr entscheidend für die Percussion. Zum einen sind sie als Taktgeber Orientierungshilfe für die anderen Instrumentengruppen in der Percussion, sowie des gesamten Musikcorps, zum anderen runden sie den Klang der Percussion in den Bassbereich ab. Durch mehrere unterschiedlich große Bassdrums sind Soundeffekte ähnlich dem eines Schlagzeug-Breaks möglich.



Die Cymbals, oder auch Becken genannt, sind ein wichtiger Bestandteil der Percussion. Sie sind genau wie die Bassdrums (Pauken) an der Taktführung beteiligt und werden wegen ihres hellen Klangs auch oftmals als Effektinstrument eingesetzt (Crescendo, Hi Hat, etc.).




KontaktImpressum